Outdoorpartner Trins
                                                              [Home]                  Anmelden

Outdoorpartner.at ist ein nŘtzliches Potral fŘr das Auffinden von passenden Outdoorpartnern. Sie k÷nnen in "Trins" suchen, eine Mitgliederkarte mit der genauen Lage ist vorhanden.

Trins: Gemeinde: Trins
Bundesland: Tirol
politischer Bezirk: Innsbruck Land (IL)
PLZ: 6152
Seeh├Âhe: 1233
Gemeindefl├Ąche: 48.80 km2
Almh├╝tte: Alm├╝tte Trunaalm Trins
Almh├╝tte: Alm├╝tte Fallmaritzalm Trins

Hochalpen: Mitteltiroler Zentralalpent├Ąler Trins

+++++++++ Subdomain-SEE START +++++++++

"Trins" Infos: (1)
*Link* (2)
Error: Table 'webx102db1.seensubdomain' doesn't exist
"Gemeinden am Trins": (3)
*Link* (4)
Badeplatz (5)

+++++++++ Subdomain-SEE END +++++++++

Gew├Ąsser Trins:
Seen:

Bach, Flu├č, Teich, Quelle:

Info/Platz:
andere Gemeinden:
Gm├╝nd in K├Ąrnten Outdoorpartner
Stra├č im Stra├čertale Outdoorpartner
Haag am Hausruck Outdoorpartner
Wien Hietzing Outdoorpartner
Gastern Outdoorpartner


empfohlene Webseiten:

Katastralgemeinden von Trins:
Katastergemeinde (KG):
Trins
Trins
Katastralgemeindenummer 81210 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 70359 (PG-Nr.)
Postleitzahl 6152 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:
Bundesland Tirol
Bezirksgericht Innsbruck
BG-Code 7011

Ortschaft:
Trins Trins



Siedlungen:
Pirchet,
Leiten,
Trins,
Kaserle,
Galtschein-Siedlung,


Infrastrukur/Einrichtungen:
Schloss Schneeberg
Trins
Gschnitzbach
Liste der denkmalgesch?┬╝tzten Objekte in Trins


Die Seite Kategorie: Trins aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Trins.Wappen.

Blasonierung: In Gold ein erh├Âhter, oben gezinnter schwarzer Balken, darunter ein giebelloser roter Sparren.

Quellenangabe: Die Seite "Trins.Wappen." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 30. April 2009 17:04 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Trins.Nachbargemeinden.

Fulpmes, Gries am Brenner, Gschnitz, M├╝hlbachl, Neustift im Stubaital, Obernberg am Brenner, Steinach am Brenner.

Quellenangabe: Die Seite "Trins.Nachbargemeinden." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 30. April 2009 17:04 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Trins.Galerie.

Blick auf Trins von NordenOrtskern von Trins bei Nacht360?┬░ Panorama - Trinser-Schilift360?┬░ Panorama ~2km vor Trins - Taleingang GschnitztalGschnitztal Blick richtung Westen, ~1km vor TrinsTeich bei Trins - Blickrichtung Osten auf PendelsteinTrins vom Kalvarienberg aus gesehenDorfplatz mit sp├Ątgotischer PfarrkircheAltar der Pfarrkirche TrinsOrgel der Pfarrkirche TrinsGew├Âlbe der Pfarrkirche Trins 180?┬░ Ansicht - liegendBlick von Aussichtsplattform "Adlerhorst" auf Talende

Quellenangabe: Die Seite "Trins.Galerie." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 30. April 2009 17:04 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.






Antau.Geografie.

Antau liegt im Wulkatal und direkt an der Wulka, dem einzigen Fluss der in den Neusiedlersee m├╝ndet. Antau ist der einzige Ort in der Gemeinde.

Quellenangabe: Die Seite "Antau.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 18. M├Ąrz 2010 15:08 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Passail.Geografie.

Passail liegt im Bezirk Weiz im ├Âsterreichischen Land Steiermark. Die Gemeinde hat rund 2000 Einwohner und liegt auf einer Seeh├Âhe von 653 Metern. In der N├Ąhe befinden sich auch die Gemeinden Fladnitz an der Teichalm, Hohenau an der Raab, Tulwitz und Arzberg. Die Raab fliesst am Hauptplatz vorbei und m├╝ndet nach dem Verlassen ├ľsterreichs in die Donau.Katastralgemeinden sind Hart, Hintertober, Passail und Tober.

Quellenangabe: Die Seite "Passail.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 23. M├Ąrz 2010 16:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.




Rappottenstein.Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten.Bauwerke.Bretters├Ąge Kirchbach.

Die alte Bretters├Ąge in Kirchbach repr├Ąsentiert besonders anschaulich und umfassend den fr├╝her in dieser Region verbreiteten Typus des einfachen, wasserbetriebenen S├Ągewerkes mit Venetianergatter. Der Besucher erlebt die wesentlichen Teile der Anlage wie Wasserrad, Antrieb, S├Ągeschlitten und Gatter im Betrieb. Kreiss├Ąge und Blochaufzug werden ebenfalls durch Umsetzung der Wasserkraft betrieben.W├Ąhrend im Obergeschoss die einzelnen Arbeitsg├Ąnge des S├Ągebetriebes und anhand der S├Ągekammer auch die Lebensumst├Ąnde der damaligen Arbeitswelt unmittelbar vorgezeigt werden, kann im Erdgeschoss ├╝ber Wasser und Getriebe die einfache, aber wohldurchdachte Umsetzung der Wasserkraft erlebt werden.Den Abschluss bildet ein offen anschliessender Museumsraum in dem anhand von Werkzeugen, Reproduktionen alter Fotos und Beschreibungen das Umfeld des fr├╝heren Lebens- und Arbeitswelt anschaulich dargeboten wird.

Quellenangabe: Die Seite "Rappottenstein.Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten.Bauwerke.Bretters├Ąge Kirchbach." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 19. M├Ąrz 2010 13:51 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.


Ortschaften:

Trins,
H├Âfe:
Trunaalmhof,
Padasterjochhaushof,
Bichlhof,
Lahnwiesenhof,
Galtschein-Siedlunghof,

Siedlung:
Trinssiedlung,
Wipptaler-Hofsiedlung,
Pirchetsiedlung,
Bichlsiedlung,
Greitenwiesensiedlung,
Trunaalmstra├če,
Pirchetstra├če,
Galtschein-Siedlungstra├če,
Trunah├╝ttestra├če,
Greitenwiesenstra├če,

Wege:
Blaserh├╝tteweg,
Pirchetweg,
Trinsweg,
Kaserleweg,
Trunah├╝tteweg,